Hintergrund der Befragung

Diese Befragung ist die mittlerweile 10. Befragung schwuler und anderer Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), die vorrangig deren Reaktion auf die HIV-Infektion thematisiert. Seit mehr als 25 Jahren finden in Deutschland im Abstand von ca. 3 Jahren Befragungen dieser Art statt. Unter der langjährigen Leitung von Michael Bochow fanden sich die ersten Befragungen als Beilage in schwulen Monatszeitschriften. Nach der Wiedervereinigung wurde die Befragung, 1991, auch erstmals auf die neuen Bundesländer der Bundesrepublik erweitert. Wurden die ersten beiden Befragungen (1987; 1988) noch von der Deutschen AIDS Hilfe (DAH) finanziert, fand sich ab 1991 die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) als finanzieller Unterstützer. So konnte sich die Untersuchung des Schutz- und Risikoverhaltens schwuler und anderer MSM als ein fester Bestandteil der HIV Prävention in Deutschland etablieren. Die zurückliegende Befragung, durchgeführt im Jahr 2010, schloss sich erfolgreich dem European MSM Internet Survey‘ (EMIS) an. Mit EMIS wurde die Befragung erstmalig ausschließlich internetbasiert durchgeführt und erreichte damit mehr Männer als je zuvor. Aufgrund ihrer Reichweite ist die vorliegende Befragung von zentraler Bedeutung für die HIV-Prävention und Gesundheitsförderung bei schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben.

%d bloggers like this: